Coworking-Finder

Komm in die Stadt und finde den besten Coworking Space für Dich.
Schriftgröße: +

Coworking Space Ubud - Hubud

Coworking Space Ubud - Hubud

Auf Bali geht natürlich kein Weg am Hubud Coworking Space in Ubud vorbei. Der Hub in Ubud (=Hubud) ist DER Space auf der Insel und wird täglich von 50-60 Entrepreneurs, Digitalen Nomaden oder Freelancern besucht.

Das Space wurde im März 2013 von Peter Wall, Steve Munroe und John Alderson eröffnet. Ein Jahr zuvor hatten die drei einen Versuch gestartet um herauszufinden, wie ein Coworking Space angenommen wird. Sie mieteten ein Restaurant, verstärkten die Internetleitungen und luden Freunde ein, hier zu arbeiten. Sie fanden heraus, welche Bedürfnisse Coworker haben und konnten ihr Space anpassen. 

Der Austausch und die Verbindungen untereinander waren am Anfang und sind bis heute wichtige Eckpunkte für das Gelingen. Regelmäßige Events finden jede Woche statt, sodass jedes Mitglied mit anderen in Kontakt kommt.

Hubud hat 24 Stunden geöffnet und verfügt über ein zweistöckiges Haus mit über 400qm Fläche hauptsächlich Bambus sowie einen schönen Außenbereich. Das livingfoodlab versorgt die Coworker mit Salaten, veganen Kuchen und leckeren Säften. 

Jeden Tag finden eine Reihe von spannenden Events zum Kennenlernen, Austausch und voneinander lernen statt. Menschen aus über 30 Nationen gehen hier ein und aus und prägen die Internationalität. Mich beeindruckt, wie z.B. in einer Mittagssession sich eine Firma mit Produkten für die Gesundheit vorstellt und über interne Probleme berichtet, die die Firma ins Stocken geraten lassen. Mit der Sicht von außen kommen gleich 4, 5 Ideen, die der Unternehmer sofort oder später umsetzen kann. Hilfe von den "Hubudians" ist garantiert. Der vorher Verzweifelte sieht nun Hoffnung am Horizont!

Es gibt mehrere Community Manager, die die Mitglieder ansprechen und sich nach deren Bedürfnissen erkundigen. Die meisten Coworker kann man jederzeit ansprechen und um Unterstützung bitten. In der kleinen Küche kommt es zu Small-Talks, die bis zum konkreten Gespräch führen.

Für 2 Wochen ist das Hubud nun der Mittelpunkt für meine Arbeit. Mir gefällt, dass ich jeden Tag einen anderen schönen Platz finde. Mit Blick aufs Reisfeld (Achtung- hier kann das WLAN etwas schwächer sein), im Erdgeschoss mit einer Armee an Ventilatoren oder im Obergeschoss, wo es etwas ruhiger sein soll. Der einzige negative Punkt: Es gibt keinen ausgewiesenen Ruhe-Bereich. Überall wird telefoniert oder miteinander gesprochen. Das stört mich manchmal in der Konzentration.

Am häufigsten arbeitete ich im Außenbereich umgeben vom Garten und Reisfeld. Dabei lief Musik durch meine Kopfhörer, um die Nebengeräusche auszublenden. Auf Spotify habe ich sogar eine Playlist „Coworking" entdeckt. Klasse. Die heftigen, regelmäßigen Regengüsse können mich nicht davon abhalten, im Freien zu arbeiten. Sie sorgen immerhin für eine angenehme Abkühlung. 

Für 50 Stunden im Coworking Space Hubud wurden mir 110 USD berechnet. Nach einer Woche waren bereits 22 Stunden abgearbeitet. Nach zwei Wochen ist mein Kontingent verbraucht. Meetingräume und Skyperäume sind vorhanden und teilweise in den Mitgliedschaften enthalten oder separat zu buchen.

Tagesgäste zahlen 12 USD.

Alle weiteren Informationen auf der Homepage von Hubud

Ort (Karte)

Jl. Monkey Forest No.9, Ubud, Ubud, Kabupaten Gianyar, Bali, Indonesia
Über 100 Coworking Spaces in Berlin
Coworking Space Ubud - Outpost

Ähnliche Beiträge

Kategorien

Coworking Places
Coworking Places
41 Beiträge
Aktuelles
Aktuelles
14 Beiträge
Wissenswertes
Wissenswertes
6 Beiträge

Posts Liste